Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.


Geld in jeder Lebensphase richtig anlegen
02.11.2016 20:38

Geld in jeder Lebensphase richtig anlegen

Welche Geldanlage die richtige ist, hängt auch vom Lebensalter ab. Junge Leute haben noch viel Zeit bis zum Renteneintritt und können sich schwankungsstärkere Investments erlauben als ältere Sparer, die vor allem eine verlässliche Altersvorsorge brauchen.

Risikoreichere Anlagen wie Aktien, Fonds, Anleihen oder Zertifikate bieten zwar attraktive Ertragschancen, wegen der möglichen Kurs- und Zinsschwankungen aber auch ein höheres Verlustrisiko. Solche "volatilen" Geldanlagen eignen sich vor allem für jüngere Sparer, die aktuelle Verluste durch spätere Kursgewinne problemlos wieder auffangen können. Gut geeignet sind kostengünstige Anlagen mit flexiblen Laufzeiten wie beispielsweise Sparpläne mit breit aufgestellten Indexfonds. Die Angebote am freien Markt sind oft günstiger als die Empfehlungen der Hausbank vor Ort. Wer zusätzlich staatliche Förderung will, kann einen Fondssparplan mit Riesterzulagen nutzen, der in der gegenwärtigen Niedrigzinsphase schon wegen der Förderung mehr Rendite bringt als ein Festzinsprodukt. Mit fortschreitendem Lebensalter sollte das Vermögen dann Schritt für Schritt in sichere Anlagen umgeschichtet werden, damit zu Beginn des Ruhestands genügend Kapital zur Verfügung steht, auch wenn die Aktienmärkte gerade im Keller sind.

Experten empfehlen, im Ruhestand höchstens noch 30 Prozent des Vermögens in Aktien zu halten, der Schwerpunkt sollte neben einer liquiden Reserve für Notfälle aber auf festverzinslichen Anlagen liegen. Wer laufende Entnahmen zur Aufbesserung der Rente braucht, muss sicherstellen, dass das Geld zur richtigen Zeit verfügbar ist – das geht beispielsweise mit einem Auszahlungsplan oder mit einer privaten Rentenversicherung, die eine lebenslange Zusatzrente garantiert. Expertentipp: Hohe Einmalerträge aus fälligen Sparanlagen oder Lebensversicherungen lassen sich noch bei Rentenbeginn in eine Sofortrente umwandeln, um die laufende Altersversorgung weiter zu verbessern.

(Quelle: Aragon Media (FT) / Bild: stevepb@pixabay)

Zurück