Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.


Private Fondsrente: Auch mit Beitragsgarantie
14.09.2018 19:16

Private Fondsrente: Auch mit Beitragsgarantie

Wenn Sie finanziell vorsorgen und gleichzeitig von den Wachstumschancen der Aktienmärkte profitieren wollen, können Sie sich für eine fondsgebundene Rentenversicherung entscheiden. Die Fondsrente kombiniert einen Fondssparplan mit einer attraktiven Rentenleistung. Das mit Fondsinvestments grundsätzlich verbundene Risiko lässt sich begrenzen, moderne Konzepte mit Kapitalerhaltungsgarantie verhindern Verluste in schwächeren Börsenzeiten.

Fondsgebundene Rentenversicherungen verbinden finanzielle Altersvorsorge und chancenreiches Aktieninvestment. Monatlich zahlt man als Sparer einen bestimmten Beitrag ein, bei Rentenbeginn erhält man nach Wahl eine hohe Einmalzahlung oder eine lebenslange monatliche Rente. Ein großer Teil der laufenden Beiträge wird in Fonds angelegt, die das Geld ihrer Kunden in Aktien, Immobilien, festverzinsliche Anleihen und andere Wertpapiere investieren. Auf lange Sicht bringen solche Investmentfonds oft besseren Ertrag als konservative Festzinsanlagen, vor allem in Zeiten steigender Börsenkurse und extrem niedriger Sparzinsen. Zudem sind die Erträge fondsgebundener Rentenversicherungen während der Ansparphase steuerfrei. In wirtschaftlichen Abschwungphasen kann der Kapitalwert von Fondspolicen zwar vorübergehend sinken. Das Risiko lässt sich aber begrenzen, wenn man sich für ein modernes Produkt mit Kapitalerhaltungsgarantie entscheidet. In diesem Fall sorgt der Anbieter durch wirksame Absicherungsinstrumente am Finanzmarkt dafür, dass im Vorsorgevermögen des Kunden keine Verluste auftreten können. Bei Rentenbeginn ist dann mindestens das eingezahlte Kapital garantiert.

Bei vielen Anbietern fondsgebundener Rentenpolicen kann man als Kunde mitbestimmen, in welche Fonds das angelegte Geld fließt. Der Wert der Fondsanteile am Fälligkeitstag ist entscheidend für die Ablaufleistung oder die Höhe der Monatsrente aus einer fondsgebundenen Rentenversicherung. Experten empfehlen, das Vorsorgevermögen bei näher rückender Fälligkeit zunehmend in sicherheitsorientierte Fonds mit hohem Anteil von festverzinslichen Rentenwerten umzuschichten, um unerwartete Wertschwankungen gegen Ende der Vertragslaufzeit zu vermeiden.

(Quelle: Aragon Media (FT) / Kategorie: Vorsorge / Bild: geralt@pixabay)

Zurück